Was ist der RFID-Schutz?

Bankomat- und Kreditkarte, Gesundheitskarte, Personalausweis: Jeder von uns trägt in der Brieftasche diese Karten, die einen RFID-Chip (Radio Frequency Identification - Identifikation durch Radiofrequenz) enthalten und mit dem wir Daten weitergeben und Zahlungen durchführen können, indem wir einfach die Karte einem Gerät oder Scanner nähern, ohne sie physisch in ein Lesegerät einführen zu müssen.

Dieses neue System zur Übermittlung von Informationen ist sicherlich bequem und schnell, aber wie bei vielen neuen Aspekten im Zusammenhang mit neuen Technologien ist auch die Sicherheit unserer Daten gefährdet.

Der Mondraghi-Kartenhalter schützt deine Daten durch einen RFID-Schutz, der es Scannern nicht ermöglicht, deine Daten zu lesen.

Wie funktioniert der RFID-Schutz von Mondraghi?

Funkwellen können unterbrochen und blockiert werden, um Kreditkarten vor dem Klonen zu schützen. Der Mondraghi®-Geldscheinhalter verfügt über einen Mikrochip mit Antenne, der sich aktiviert, sobald Funkwellen versuchen, Daten von den Karten abzulesen. Wenn die Antenne aktiviert ist, erzeugt sie ein Signal, das andere Funkwellen stört und blockiert ihre elektromagnetischen Felder, indem die Kommunikation zwischen Deinen Karten und dem RFID-Scanner verhindert wird.

Durch die Schaffung eines rundum elektrischen Schutzfeldes in einem Radius von ca. 2,5 cm, werden alle Karten für Auslesegeräte in der Umgebung unsichtbar. Im Vergleich zu vielen anderen RFID Karten auf dem Markt reichen diese nur wenige Millimeter und nur in eine Richtung. Dies ist ein wichtiger Unterschied: Es ist so als ob Mondraghi® in einer Kugel eingeschlossen wäre, die all deine Karten vor böswilligen Personen absichert.